Team

TEAM – Unser Kern-Team in Kurzprofilen

Aus den über 2 Jahrzehnten in Management, Geschäftsentwicklung und dem Streben nach steigender Effizienz in Kommunikation und Didaktik haben sich Netzwerke besonderer Art gesponnen: „Netze“, die wirklich „werken“ – Kompetenzträger, Entwickler und Gestalter.

Dies sind Freiberufler, feste Mitarbeiter von uns oder von unseren engeren Partnern in Beratung, Training und Wissenschaft. Aber dies sind eben auch Unternehmer-Partner, die in ihren Bereichen Spitzenleistungen einbringen und eine Tradition haben, sich mit uns zu verknüpfen. So, wie nach unserer Überzeugung für jede Aufgabe nur die passende Methode die „richtige“ ist, so ist auch nur genau das passende Ausführungsteam das wirklich „richtige“.

Hier präsentieren wir Ihnen unser Kern-Team, das für Ihre Aufgaben wirkungsstarke Konzepte erarbeitet, die passenden Methoden und die passenden Ausführenden ‚komponiert‘ und in jedem Projekt selbst maßgeblich involviert ist.

Unser Kern-Team führten vor allem zwei Faktoren zueinander: Komplementarität und die Leidenschaft, das noch nicht Erreichte zu erreichen. Die Ergänzung der Erfahrungs- und Kompetenzschwerpunkte wie auch der Persönlichkeiten bieten Synergie und Inspiration aus der Diversität heraus.

Marcus Antonius Lube

Maître Marcus Antonius Lube, MBL-HSG, Managementberater,  Alumni PIL – Harvard Law School, PMP (PMI), Maître en Histoire, UBO Brest

Geb. 1962, wurde mit dem väterlichen Tief- und Ingenieur-Bau-Unternehmen groß. Er studierte Jura und Wirtschaftswissenschaften in Deutschland, Frankreich und der Schweiz sowie Wirtschaftsgeschichte in Deutschland und Frankreich mit mehreren Masterabschlüssen. Nach dem Studium gründete er ein Trainings- und Beratungsunternehmen mit Partnern mit dem Schwerpunkt der verhaltensorientierten Managementberatung. Sein Einsatzspektrum reicht vom Kommunikationstraining auf allen Mitarbeiterebenen über die Führungs- und Organisationsberatung bis zum Executive-Coaching auf Board-Ebene. Nach zahlreichen Industrieprojekten, teils mit europäischen Partnerunternehmen in den Branchen Automobilbau, Telekommunikation, IT, Bauwirtschaft, Touristik-, Banken- und Chemische Industrie erweiterte er das Unternehmen mit Branch Offices in Frankreich, Belgien, den Vereinigten Arabischen Emiraten und in Algerien, sowie der Unterstützung der Tochter eines Schwesterunternehmens in Italien. Ein post-gradualer MBA im internationalen Wirtschaftsrecht führte M. Lube an die Harvard Law School wie auch an die Hochschule St. Gallen. Eine Ausbildung zum ZBB Zertifizierten Betrieblichen Bildungsberater nach AZAV absolvierte M. Lube ebenso wie die Zertifizierung zum PMP nach dem internationalen PMI-Standard. An der Harvard Business School ergänzte M. Lube sein Repertoire um das „Negotiation Mastery“ Zertifikat.

Projekterfahrungen in Frankreich, Italien, der Schweiz und Österreich, Nord- & West-Afrika sowie dem nahen und mittleren Osten neben dem Schwerpunkt im deutschen Markt führten zu meist langjährigen Zusammenarbeiten mit namhaften Industrieunternehmen wie Mannesmann Tubes&Pipes, Mannesmann Anlagenbau, Volkswagen Group, Renault, FAURECIA, AREVA Nucléaire (neu: „ORANO“), Grünenthal Pharma, Algérie Télécom, Robert-Bosch GmbH, UBS Union des Banques Suisse, 3-COM/US ROBOTICS, HAPAG LLOYD Business Travel, RIU Hotels Group, TUI Group, ADP Aéroports de Paris, KLM Airlines, FRANCE TELECOM, JORDAN Telecom, NBAD National Bank of Abu Dhabi, und etlichen mittelständischen Unternehmen, wie auch Behörden und Wirtschafts-Verbänden national und international.

M. Lube ist Alumnus der privaten Hochschule St. Gallen (Schweiz), Ancien Elève Grande Ecole der ENA, Paris und Alumnus des PIL Program of Instruction of Lawyers der HARVARD LAW SCHOOL, Cambridge, MA, USA.

M. Lube ist verhandlungssicher in Wort und Schrift in Englisch und Französisch und spricht fließend Spanisch und Italienisch.

Dipl.-Ing. Dirk Udo Fricke - Small

Dipl.-Ing. Dirk Udo Fricke, Ingenieur & Konzernführungskraft, Systemischer Coach

Geb. 1956, absolvierte eine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann in der Stahlindustrie, gefolgt von einem Studium der Verfahrenstechnik. D. U. Fricke begann seine Industriekarriere für den Salzgitter-Stahl-Konzern, gefolgt von Salzgitter-Industrietechnik mit einem 3-jährigen Irak-Aufenthalt und entwickelte sich dann von der kaufmännischen Projektabwicklung von Großprojekten im Irak in den Vertrieb von Industriedienstleistungen im internationalen Anlagenbau.

Nach der Wende baute er das Vertriebsnetz der IAB, einem international tätigen Ingenieur-Unternehmen im Großanlagenbau (ehemals „Chemieanlagenkombinat Leipzig Grimma“ CLG), im nahen und mittleren Osten auf und pflegte Geschäftskontakte in den GUS-Raum.

In der Folge war D. U. Fricke tätig für namhafte Akteure wie Krupp-Buckau, Mannesmann Anlagenbau und schließlich in der Anlagenkonzeptionierung und in der Projektentwicklung und Begleitung von industriellen Großprojekten bis zur End-Fertigstellung, auch in Krisengebieten und durch Krisenphasen hindurch.

Es folgte ein mehrjähriges Zwischenspiel für den DEBIS Systems Konzern in der IT-Industrie mit Führungsverantwortung auf Board-Ebene für Key Accounts, Projekt-Outsourcing-Strategien und organisationale Vertriebs-Entwicklung. Der Schritt zur MAN-Ferrostaal – und hier in die Führungsverantwortung von mehr als 50 Mitarbeitern – erfolgte vor dem letzten Konzernkarriereschritt zu Rheinmetall International Engineering, für die D. U. Fricke als Prokurist und Senior Vice President im internationalen Vertrieb von vollständigen Anlagenbauprojekten spezialisiert war auf das internationale, technologische Partnering und die Vorstandskommunikation. Am Aufbau eines wirksamen Compliance-Systems war er maßgeblich beteiligt.

D.U. Fricke absolvierte konzernintern bei MAN Ferrostaal eine Managementausbildung „MAN Corporate General Management Program – Empowering Leaders“ der OXFORD SAID Business School in Kooperation mit der WHU Otto-Beisheim School of Management und entschied sich Ende 2016 zum Schritt in die Selbständigkeit, als sich die Betreuung von Anlagenbauprojekten außerhalb des damaligen Konzernportfolios anbot. Bei Mannesmann, Debis, MAN Ferrostaal und Rheinmetall nahm D. U. Fricke an zahlreichen Führungskräfte-Workshops in nahezu allen Führungs-, Organisations- und Strategiethemen teil und entwickelte so auch eine unmittelbare Nähe zur praktischen HR-Arbeit als Umsetzungsagent der Unternehmensentwicklung. D. U. Fricke ist zertifizierter systemischer Coach und im Executive Coaching tätig.

In der Zusammenarbeit mit AA_PROCON Management Group war die Symbiose von technologischem Management, einer jahrzehntelangen und branchen- wie kontinent-übergreifenden vertrieblichen Erfahrung einerseits und der Optimierung von Projektstrategien mit HR-Management und Führungsexzellenz andererseits eine bereichernde Option für die Perfektionierung seines Leistungsangebots.

D.U. Fricke spricht verhandlungssicher in Wort und Schrift Englisch, sowie Russisch und Arabisch in Grundzügen.

Olga Skrebec, MA, Wirtschaftspsychologin

Olga Skrebec, MSc., Wirtschaftspsychologin

Geb. 1993, studierte Wirtschaftspsychologie an der RUB Ruhr-Universität Bochum mit Abschluss Master, wo sie bei führenden Management- und Eignungsdiagnostikern wie Prof.Dr.Dr. H. Wottawa und Prof.Dr. Rüdiger Hossiep ausgebildet wurde.

Bereits während ihres Studiums arbeitete O. Skrebec in der praktischen Anwendung wirtschaftspsychologischer Kompetenzen in mehreren Beratungsunternehmen, aber auch in universitären Public-Private Joint Ventures mit Industrieunternehmen zu Forschungszwecken im Management-Bereich. So konnte sie ihre Expertise in Kompetenzbeobachtung, inspirativen Lernformen und psychometrischer Analytik von Persönlichkeitspotenzialen schrittweise entwickeln, und diese in Symbiose mit den reich vorhandenen beraterischen Erfahrungen des PMG-Teams in die Methoden-Innovation einbringen.

O. Skrebec ist maßgeblich beteiligt an der Kreation innovativer Strategieumsetzungen und Kompetenz-Entwicklungs-Tools für die Management-Praxis. Sie leitet die Vernetzung von Wissenschaft und Beratungspraxis zur sich kontinuierlich selbst verbessernden Management-Entwicklungs-Architektur im Dienst der Kundenherausforderung.

O. Skrebec spricht fließend Englisch, Französisch und als Muttersprache Russisch.

Mareike Ballendat, B.Sc., Ökonomin

Geb. 1985, stammt aus einem Lehrer- und Naturwissenschaftlerhaushalt und absolvierte zunächst eine Ausbildung zur Office-Managerin, gefolgt von einem Studium der BWL an der RWTH Aachen mit Abschluss B.Sc.
M. Ballendat war nach Praktika in der Unternehmensberatung zunächst in der Touristikindustrie und in Ingenieurbüros tätig, hiervon 3 Jahre in den USA. Seit ihrer Rückkehr unterstützt sie uns in der Konzeptredaktion, im Key-Accounting und in der logistischen Maßnahmen-Durchführung sowie in der internationalen Kommunikation.
M. Ballendat stellt innerbetrieblich den Link zwischen der kaufmännischen Geschäftsabwicklung und der organisatorisch-logistischen Prozesse insbesondere in der Durchführung kundenspezifischer Events her und ist somit Garant der Kontinuität der Leistungsqualität.
Sie betreut in enger Abstimmung mit U.Werntges die permanente Experten-Recherche, die Kompetenz-Entwicklung des Berater- und Trainerpools und die Netzwerkpflege unserer eigenen Netzwerke – national und international.
M. Ballendat ist verhandlungssicher in Wort und Schrift in Englisch und spricht fließend Spanisch und Französisch.

TEAM = Talent x Energie x Ambition für Management-Exzellenz.