BUSINESS MAGIXX – Measuring Culture (MC)

Firmen-“Kultur” ist, was jeder zu kennen glaubt. Besonders interessant ist, dass bei mehreren Befragten zumeist ‚mehrere‘, scheinbar divergente Firmenkulturen beschrieben werden – im selben Unternehmen!
Nahezu allen befragten Führungskräften, aber auch den allermeisten Fachkräften ist in der Befragung gemeinsam, DASS Firmenkultur eine spezifische Bestimmungsgröße für das Führungshandeln, das Arbeitsklima und den Unternehmenserfolg ist.
Aber welche gilt denn nun?
Betrachtet man das Unternehmen genauer und untersucht best-cases genauso wie bad-cases, Potentiale genauso wie Entwicklungshindernisse, zeigt sich, dass es eine „dynamische, kritische Schnittmenge“ im Eigen-Kulturverständnis des Unternehmens gibt. Und diese konstituiert, tatsächlich gleichsam einer Verfassung eines Staates – was möglich ist, was schlussendlich umgesetzt wird und wieweit das Management in seiner Zielerreichung gelangt.
Dieser machtvolle Aspekt, der scheinbar so diffus und schwer greifbar erscheint, wird in unserem langjährig erarbeiteten Ansatz zur Management-Steuergröße und zum aktiven „Asset“ des Unternehmens.

„Culture eats strategy for breakfeast.“ Peter F. Drucker

systemisch – innovativ – menschenorientiert

Management Development Architects.